Letztes Update: 04.07.2018 Nemo Tauchsport KLG, Stationsweg 7 - Zentrum Lädeli, CH-3627 Heimberg

Geschichte

……..wie alles begann, damals bis heute
NemoTauchsport

NEMO Tauchsport

……..wie alles begann, damals bis heute

1983 lernt Jörg Müller den späteren Erstbesitzer des Tauchsports NEMO, Urs Stalder, beim Zweistern-Kurs SUSV des Tauchklub Dreizack in Bern kennen. 1984 absolvieren Jörg Müller und Urs Stalder zusammen den Dreistern-Kurs am Thunersee. Einige Monate später arbeiten Jörg Müller und Urs Stalder zusammen beim Archäologischen Dienst Bern als Grabungstechniker und Taucher im und am Bielersee. Sie graben unter Wasser die Reste der vielen Pfahlbausiedlungen aus und bearbeiten diese weiter. Im September 1987 wird Jörg CMAS M1 Tauchlehrer auf Elba. Kurz darauf wird die Idee, einen eigenen Tauchladen zu eröffnen, geboren. Drei Kollegen, Urs Stalder, Thomas Gurtner und Peter Born, schliessen sich zusammen und planen die Eröffnung eines Tauchshops. Im Februar 1988 wird die Idee zur Realität und NEMO Tauchsport eröffnet in Heimberg seine Türen. Die Namensgebung verursacht einige Diskussionen aber schlussendlich einigt man sich auf NEMO. So hiess nämlich der Kapitän des Unterseebootes Nautilus, das im Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1869–1870) viele Taucher auf die Unterwasserwelt „gluschtig“ gemacht hatte. In dieser ersten Zeit arbeitet Urs halbtags noch auswärts und betreut den Laden jeweils Montag - Freitag nachmittags und samstags den ganzen Tag. 1989 steigt Peter Born aus dem Geschäft aus und Jörg Müller wird angefragt, als Tauchlehrer die Schulung zu leiten. Ab Sommer 1989 übernimmt Jörg Müller die gesamte Tauchschule. Urs bekommt immer heftigere Rückenprobleme und kann nur noch teilweise arbeiten. Deshalb sind Überlegungen im Gange, den NEMO zu verkaufen. Jörg Müller und Denise Grossglauser melden Interesse an. Thomas Gurtner ist nur noch wenig im Laden anwesend. In dieser Zeit lernt Bernhard Keller im NEMO tauchen. Im Winter 1992 – 1993 beginnen die Übernahmegespräche zwischen Urs Stalder, Jörg Müller und Denise Grossglauser. Im März 1993 bekommen Jörg und Denise den Zuschlag zur Übernahme des NEMO Tauchsports. Die gelebte Geschäftsphilosophie war immer: Tauchen zu lehren, Tauchmaterial zu verkaufen, zu warten und reparieren und natürlich Taucherlebnisse anzubieten wie z.B. seit 1992 das „Donnschtigsttauchen“. Ab 1. April 1993 sind Denise und Jörg am Umgestalten und Einrichten und haben das Geschäft durchgehend geöffnet. Der erste Beginnerkurs unter neuer Leitung schliessen wir im Frühsommer ab. Unter den vier Teilnehmer ist auch Jolanda Lüthi und Rupp Lionel, welche später lange in der Crew tätig waren. 1993 wird Markus Hänni PADI Instruktor und organisiert Kurse für den NEMO auf eigene Rechnung. Es folgen weitere Anlässe rund ums Tauchen. Im Dezember 1993 fliegen wir das erste Mal mit NEMO-Tauchern nach Sharm el Sheikh, Ägypten. Bei einer 3-Tage-Safari im nördlichen Roten Meer auf der „King Snefro“ betauchen wir verschiedene Riffe und Wracks, z.B. die Thistlegorm, Shaab Machmud, Dunraven etc, Diese positiven Taucherlebnisse sind der Beginn der legendären und lustigen Tauchsafaris von NEMO Tauchsport nach dem Motto: touche – ässe – schlafe (und „dumm schnurre“). Im Frühling wird die Tauchschulcrew mit einem Wochenendseminar mit Unterwasserübungen, Informationen für die kommende Saison und auf die Tauchschüler vorbereitet. Das hat sich bis heute bewährt und findet jedes Jahr im Frühling statt Im Herbst/Winter 1993 wird die Aussenfüllstation durch Marcel Hadorn, Beat Grossglauser, Bruno Bühler, Peter Daepp und Jörg Müller gebaut. Regelmässige sich wiederholende Anlässe prägen seit 1994 das NEMO-Taucherleben (siehe Anhang). Ab Frühling 1994 dürfen wir das Freibad Uetendorf für Lektionen im Bad und für Schnuppertauchen nutzen. Für die Praxislektionen wird das Privatgelände der Bootswerft Wilke in Leissigen angemietet und fleissig betaucht. Die Theorielektionen finden im Restaurant CIS in Heimberg statt. im Dezember 1994 bauen wir im UG Stationsweg 2 in Heimberg, einen eigenen Theorieraum und Kellerabteile, welche zum Lagern von Tauchmaterial vermietet werden. 1995 schreibt Markus Hänni zusammen mit dem neuen PADI Tauchlehrer Stefan Pulfer Kurse aus. Ab   Mai   1996   wird   das   Gelände   des   Parkhotels   in   Gunten   angemietet,   um   die   Praxislektionen   durchführen   zu   können.   Neu ist   auch,   dass   der   NEMO   Tauchsport   am   Montag   geschlossen   ist,   dafür   wird   von   Dienstag   bis   Freitag   am   Morgen   von 10.00   –   12.00   Uhr   der   Laden   geöffnet.   Markus   Hänni   schliesst   sich   definitiv   der   NEMO   Tauchschule   an   (ohne   Stefan Pulfer). 1997 lernt Martina Hofer bei Markus Hänni tauchen. 1998 bildet Lüthi René die 1000-ste Taucherin unserer Tauchschule aus, Brigitte Wyss. 2000 brechen mit dem Jahrtausendwechsel moderne Zeiten an, Beginn mit Nitrox-Ausbildung nach CMAS. 2001 brauchen wir mehr Platz! Der NEMO zügelt ins ehemalige Fitness Center im 1. UG Stationsweg 7. Der Umbau dauert vom September - Ende Oktober, Neueröffnung am 1. November 2001. Seit 2002 feiert der NEMO jedes Jahr das „NEMO-Fescht“ jeweils am Samstag vor dem 1.August auf der Frutigmatte in der Beatenbucht. Im Mai 2004 beginnen wir mit Höhlentauchausbildung nach CMAS.CH. 2011 ist es Zeit, einen neuen leistungsstärkeren Kompressor anzuschaffen. Im Mai 2013 findet der erste Saisoneröffnungsevent zum 20-jährigen NEMO Jubiläum statt. Im 2014 wird das Lädelizentrum umgebaut. Im August 2014 findet das erste Fish-Point Schnuppertauchen in Uetendorf statt. Im Dezember 2017 wird der NEMO Tauchsport J. Müller + Co. Verkauft. 3. März 2018 Neueröffnung nach Umbau NEMO Tauchsport KLG durch Martina Hofer und Bernhard Keller Februar 2018 Denise Grossglauser und Jörg Müller Instruktoren, welche aktiv in der Tauchschule mitgeholfen haben, in der Reihenfolge des erlangen ihres Tauchlehrerbrevets: 1987 Jörg Müller CMAS 1992 Markus Armbruster und Aeschlimann Res, CMAS 1994 Markus Hänni PADI 1995 Stefan Pulfer PADI 1995 Lauber Dieter CMAS 1996 René Lüthi PADI 1998 Markus Hänni SSI Crossover Kurs 1998 Jörg Müller SSI Crossover Kurs 1999 Missale Ruth PADI 1999 Missale Goffredo „Gofi“ PADI 2003 Marc Theiler CMAS 2004 Michel Trachsel PADI 2004 Martina Hofer PADI 2005 Daniel Grünig PADI 2005 Conny Heer SSI 2008 Martina Hammacher PADI 2008 Stephan Vogel CMAS

Eine Auswahl von taucherischen Anlässen von Beginn an…

viele mehr waren’s noch…

1990

Ausflug zum DS Jura im Bodensee

1992

heute regelmässig „Donnschtigstauchen“

1993

Dezember: Erste Tauchferien in Sharm el Sheikh mit 3-Tage-Safari im nördlichen Roten Meer auf der „King Snefro“

1994

Januar: Eistauchen Plauschwettbewerb „Rotschuo“ Vierwaldstättersee Infostand mit Unterwasserjassen am Thuner-Innenstadtfest auf dem Mühliplatz Erste 7-Tages-Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „MY Amanda“

1995

Januar: Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „MY Amanda“

1996

Eistauchen im Januar/Februar Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „Nancy Queen“ mit Sinai Dive Club Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

1997

Oktober: Wochenendausflug ins Tessin

1998

Februar: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ November: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

1999

Januar: Tauchferien St. Eustatius, Karibik Oktober: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

2000

Januar: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ April: Walhai-Safari Thailand

2001

Juni: Tauchweekend im Wallis „Les Illes“ April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ Dezember: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

2002

Höhlentauchen in Heviz Ungarn Juli: Erstes NEMO-Fest auf der Frutigmatte September: Tauchweekend Fernsteinsee in Österreich Oktober: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ November: Tauchsafari im Südlichen Roten Meer auf der „Samaa 2“ Weihnachtstauchen beim Parkhotel Gunten

2003

Höhlentauchen in Heviz Ungarn April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ September: „DS La France“ Lac Annecy November: Tauchsafari im Südlichen Roten Meer auf der „Samaa 2“

2004

April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ Tauchturn zu den Malpelo Inseln nähe Venezuela, das war der Hammer(Hai) Tauchgang an der DS Hirondelle im Genfersee Sommer: Seeunterquerung Thunersee zu Gunsten der heilpädagogischen Schule Steffisburg August: Tauchausflug Neuenburgersee (ab da an jährlich) September: Erste Brother Island Tour, Rotes Meer, auf der „Samaa 2“, Haiwochen!

2005

April: Tauchsafari im Roten Meer Wracktour auf der „Amelie“ Mai: Tauchausflug nach Holland

2006

September: Tauchsafari Brother‘ Islands im Roten Meer auf der „Samaa 2“ Oktober: Wochenendausflug ins Tessin November: Tauchgänge im Lac Souterrain in St. Leonard, Wallis Dezember: Silvesterparty

2007

Herbst: Tauchferien auf Sabang Philippinen September: Tauchsafari im Roten Meer Wracktour auf der auf der „Samaa 2“ November: Tauchgänge im Lac Sousterrain in St. Leonard, Wallis

2008

September: Tauchsafari im Roten Meer auf der „Dive One“

2009

Mai: Tauchausflug an den Zugersee (seit da an jährlich) Juli: Historisches Helmtauchen im Zürichsee September: Tauchsafari im Roten Meer auf der „Amelie“

2010

September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“ November: Höhlentauchferien in Mexico Dezember: Chlousetouche

2011

August: Tauchausflug Neuenburgersee Oktober: Wracktauchgang Wrack Bruno Vierwaldstättersee

2012

Januar: Tauchgang im Blausee Mai: Historisches Helmtauchen im Zürichsee September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“ Dezember: Weltuntergangstauchen „Juhui wir haben überlebt…..“

2013

Februar: Besichtigung Fischzuchtanstalt Reutigen Februar: Eistauchen Oeschinensee Mai: Saisoneröffnung 20 Jahre NEMO September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“

2014

Mai: Saisoneröffnung NEMO Juni: Tauchgang Neuenburgersee beim Maison du Plongeur August: Tauchausflug Zürichsee Abschluss Divemasterkurs August: Fish-Point Schnuppertauchen in Uetendorf (ab da an jährlich) September: Caumasee, Marmoreasee, Silsersee Dezember: Schmutzlitauchen

2015

Februar: Eistauchen Oeschinensee April: Kursassistenteninfo CREW Mai: Saisoneröffnung NEMO August: Bootstauchgang zur Quelle Einigen November: Druckkammertauchgang in Überlingen

2016

Mai: Saisoneröffnung NEMO November: Druckkammertauchgang in Überlingen Dezember: Schmutzlitauchen Dezember: Silvesterparty

2017

Februar: Eistauchen Oeschinensee Mai: Saisoneröffnung NEMO April: Fröschlitauchen Vitznau Vierwaldstättersee Oktober: Wracktauchgang Wrack Bruno Vierwaldstättersee
Letztes Update: 04.07.2018 Nemo Tauchsport KLG, Stationsweg 7, CH-3627 Heimberg

Geschichte

……..wie alles begann, damals bis heute
Nemo Tauchsport

NEMO Tauchsport

……..wie alles begann, damals bis

heute

1983 lernt Jörg Müller den späteren Erstbesitzer des Tauchsports NEMO, Urs Stalder, beim Zweistern-Kurs SUSV des Tauchklub Dreizack in Bern kennen. 1984 absolvieren Jörg Müller und Urs Stalder zusammen den Dreistern-Kurs am Thunersee. Einige Monate später arbeiten Jörg Müller und Urs Stalder zusammen beim Archäologischen Dienst Bern als Grabungstechniker und Taucher im und am Bielersee. Sie graben unter Wasser die Reste der vielen Pfahlbausiedlungen aus und bearbeiten diese weiter. Im September 1987 wird Jörg CMAS M1 Tauchlehrer auf Elba. Kurz darauf wird die Idee, einen eigenen Tauchladen zu eröffnen, geboren. Drei Kollegen, Urs Stalder, Thomas Gurtner und Peter Born, schliessen sich zusammen und planen die Eröffnung eines Tauchshops. Im Februar 1988 wird die Idee zur Realität und NEMO Tauchsport eröffnet in Heimberg seine Türen. Die Namensgebung verursacht einige Diskussionen aber schlussendlich einigt man sich auf NEMO. So hiess nämlich der Kapitän des Unterseebootes Nautilus, das im Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1869–1870) viele Taucher auf die Unterwasserwelt „gluschtig“ gemacht hatte. In dieser ersten Zeit arbeitet Urs halbtags noch auswärts und betreut den Laden jeweils Montag - Freitag nachmittags und samstags den ganzen Tag. 1989 steigt Peter Born aus dem Geschäft aus und Jörg Müller wird angefragt, als Tauchlehrer die Schulung zu leiten. Ab Sommer 1989 übernimmt Jörg Müller die gesamte Tauchschule. Urs bekommt immer heftigere Rückenprobleme und kann nur noch teilweise arbeiten. Deshalb sind Überlegungen im Gange, den NEMO zu verkaufen. Jörg Müller und Denise Grossglauser melden Interesse an. Thomas Gurtner ist nur noch wenig im Laden anwesend. In dieser Zeit lernt Bernhard Keller im NEMO tauchen. Im Winter 1992 – 1993 beginnen die Übernahmegespräche zwischen Urs Stalder, Jörg Müller und Denise Grossglauser. Im März 1993 bekommen Jörg und Denise den Zuschlag zur Übernahme des NEMO Tauchsports. Die gelebte Geschäftsphilosophie war immer: Tauchen zu lehren, Tauchmaterial zu verkaufen, zu warten und reparieren und natürlich Taucherlebnisse anzubieten wie z.B. seit 1992 das „Donnschtigsttauchen“. Ab 1. April 1993 sind Denise und Jörg am Umgestalten und Einrichten und haben das Geschäft durchgehend geöffnet. Der erste Beginnerkurs unter neuer Leitung schliessen wir im Frühsommer ab. Unter den vier Teilnehmer ist auch Jolanda Lüthi und Rupp Lionel, welche später lange in der Crew tätig waren. 1993 wird Markus Hänni PADI Instruktor und organisiert Kurse für den NEMO auf eigene Rechnung. Es folgen weitere Anlässe rund ums Tauchen. Im Dezember 1993 fliegen wir das erste Mal mit NEMO-Tauchern nach Sharm el Sheikh, Ägypten. Bei einer 3-Tage-Safari im nördlichen Roten Meer auf der „King Snefro“ betauchen wir verschiedene Riffe und Wracks, z.B. die Thistlegorm, Shaab Machmud, Dunraven etc, Diese positiven Taucherlebnisse sind der Beginn der legendären und lustigen Tauchsafaris von NEMO Tauchsport nach dem Motto: touche – ässe – schlafe (und „dumm schnurre“). Im Frühling wird die Tauchschulcrew mit einem Wochenendseminar mit Unterwasserübungen, Informationen für die kommende Saison und auf die Tauchschüler vorbereitet. Das hat sich bis heute bewährt und findet jedes Jahr im Frühling statt Im Herbst/Winter 1993 wird die Aussenfüllstation durch Marcel Hadorn, Beat Grossglauser, Bruno Bühler, Peter Daepp und Jörg Müller gebaut. Regelmässige sich wiederholende Anlässe prägen seit 1994 das NEMO- Taucherleben (siehe Anhang). Ab Frühling 1994 dürfen wir das Freibad Uetendorf für Lektionen im Bad und für Schnuppertauchen nutzen. Für die Praxislektionen wird das Privatgelände der Bootswerft Wilke in Leissigen angemietet und fleissig betaucht. Die Theorielektionen finden im Restaurant CIS in Heimberg statt. im Dezember 1994 bauen wir im UG Stationsweg 2 in Heimberg, einen eigenen Theorieraum und Kellerabteile, welche zum Lagern von Tauchmaterial vermietet werden. 1995 schreibt Markus Hänni zusammen mit dem neuen PADI Tauchlehrer Stefan Pulfer Kurse aus. Ab   Mai   1996   wird   das   Gelände   des   Parkhotels   in   Gunten angemietet,     um     die     Praxislektionen     durchführen     zu können.   Neu   ist   auch,   dass   der   NEMO   Tauchsport   am Montag    geschlossen    ist,    dafür    wird    von    Dienstag    bis Freitag   am   Morgen   von   10.00   –   12.00   Uhr   der   Laden geöffnet.   Markus   Hänni   schliesst   sich   definitiv   der   NEMO Tauchschule an (ohne Stefan Pulfer). 1997 lernt Martina Hofer bei Markus Hänni tauchen. 1998 bildet Lüthi René die 1000-ste Taucherin unserer Tauchschule aus, Brigitte Wyss. 2000 brechen mit dem Jahrtausendwechsel moderne Zeiten an, Beginn mit Nitrox-Ausbildung nach CMAS. 2001 brauchen wir mehr Platz! Der NEMO zügelt ins ehemalige Fitness Center im 1. UG Stationsweg 7. Der Umbau dauert vom September - Ende Oktober, Neueröffnung am 1. November 2001. Seit 2002 feiert der NEMO jedes Jahr das „NEMO-Fescht“ jeweils am Samstag vor dem 1.August auf der Frutigmatte in der Beatenbucht. Im Mai 2004 beginnen wir mit Höhlentauchausbildung nach CMAS.CH. 2011 ist es Zeit, einen neuen leistungsstärkeren Kompressor anzuschaffen. Im Mai 2013 findet der erste Saisoneröffnungsevent zum 20-jährigen NEMO Jubiläum statt. Im 2014 wird das Lädelizentrum umgebaut. Im August 2014 findet das erste Fish-Point Schnuppertauchen in Uetendorf statt. Im Dezember 2017 wird der NEMO Tauchsport J. Müller + Co. Verkauft. 3. März 2018 Neueröffnung nach Umbau NEMO Tauchsport KLG durch Martina Hofer und Bernhard Keller Februar 2018 Denise Grossglauser und Jörg Müller Instruktoren, welche aktiv in der Tauchschule mitgeholfen haben, in der Reihenfolge des erlangen ihres Tauchlehrerbrevets: 1987 Jörg Müller CMAS 1992 Markus Armbruster und Aeschlimann Res, CMAS 1994 Markus Hänni PADI 1995 Stefan Pulfer PADI 1995 Lauber Dieter CMAS 1996 René Lüthi PADI 1998 Markus Hänni SSI Crossover Kurs 1998 Jörg Müller SSI Crossover Kurs 1999 Missale Ruth PADI 1999 Missale Goffredo „Gofi“ PADI 2003 Marc Theiler CMAS 2004 Michel Trachsel PADI 2004 Martina Hofer PADI 2005 Daniel Grünig PADI 2005 Conny Heer SSI 2008 Martina Hammacher PADI 2008 Stephan Vogel CMAS

Eine Auswahl von taucherischen

Anlässen von Beginn an…

viele mehr waren’s noch…

1990

Ausflug zum DS Jura im Bodensee

1992

heute regelmässig „Donnschtigstauchen“

1993

Dezember: Erste Tauchferien in Sharm el Sheikh mit 3- Tage-Safari im nördlichen Roten Meer auf der „King Snefro“

1994

Januar: Eistauchen Plauschwettbewerb „Rotschuo“ Vierwaldstättersee Infostand mit Unterwasserjassen am Thuner- Innenstadtfest auf dem Mühliplatz Erste 7-Tages-Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „MY Amanda“

1995

Januar: Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „MY Amanda“

1996

Eistauchen im Januar/Februar Wracktour im Nördlichen Roten Meer auf der „Nancy Queen“ mit Sinai Dive Club Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

1997

Oktober: Wochenendausflug ins Tessin

1998

Februar: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ November: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

1999

Januar: Tauchferien St. Eustatius, Karibik Oktober: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

2000

Januar: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ April: Walhai-Safari Thailand

2001

Juni: Tauchweekend im Wallis „Les Illes“ April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ Dezember: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“

2002

Höhlentauchen in Heviz Ungarn Juli: Erstes NEMO-Fest auf der Frutigmatte September: Tauchweekend Fernsteinsee in Österreich Oktober: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ November: Tauchsafari im Südlichen Roten Meer auf der „Samaa 2“ Weihnachtstauchen beim Parkhotel Gunten

2003

Höhlentauchen in Heviz Ungarn April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ September: „DS La France“ Lac Annecy November: Tauchsafari im Südlichen Roten Meer auf der „Samaa 2“

2004

April: Tauchsafari im Roten Meer mit Sinai Dive Club auf der „Angelina 2“ Tauchturn zu den Malpelo Inseln nähe Venezuela, das war der Hammer(Hai) Tauchgang an der DS Hirondelle im Genfersee Sommer: Seeunterquerung Thunersee zu Gunsten der heilpädagogischen Schule Steffisburg August: Tauchausflug Neuenburgersee (ab da an jährlich) September: Erste Brother Island Tour, Rotes Meer, auf der „Samaa 2“, Haiwochen!

2005

April: Tauchsafari im Roten Meer Wracktour auf der „Amelie“ Mai: Tauchausflug nach Holland

2006

September: Tauchsafari Brother‘ Islands im Roten Meer auf der „Samaa 2“ Oktober: Wochenendausflug ins Tessin November: Tauchgänge im Lac Souterrain in St. Leonard, Wallis Dezember: Silvesterparty

2007

Herbst: Tauchferien auf Sabang Philippinen September: Tauchsafari im Roten Meer Wracktour auf der auf der „Samaa 2“ November: Tauchgänge im Lac Sousterrain in St. Leonard, Wallis

2008

September: Tauchsafari im Roten Meer auf der „Dive One“

2009

Mai: Tauchausflug an den Zugersee (seit da an jährlich) Juli: Historisches Helmtauchen im Zürichsee September: Tauchsafari im Roten Meer auf der „Amelie“

2010

September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“ November: Höhlentauchferien in Mexico Dezember: Chlousetouche

2011

August: Tauchausflug Neuenburgersee Oktober: Wracktauchgang Wrack Bruno Vierwaldstättersee

2012

Januar: Tauchgang im Blausee Mai: Historisches Helmtauchen im Zürichsee September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“ Dezember: Weltuntergangstauchen „Juhui wir haben überlebt…..“

2013

Februar: Besichtigung Fischzuchtanstalt Reutigen Februar: Eistauchen Oeschinensee Mai: Saisoneröffnung 20 Jahre NEMO September: Tauchsafari im südlichen Roten Meer auf der „Dive One“

2014

Mai: Saisoneröffnung NEMO Juni: Tauchgang Neuenburgersee beim Maison du Plongeur August: Tauchausflug Zürichsee Abschluss Divemasterkurs August: Fish-Point Schnuppertauchen in Uetendorf (ab da an jährlich) September: Caumasee, Marmoreasee, Silsersee Dezember: Schmutzlitauchen

2015

Februar: Eistauchen Oeschinensee April: Kursassistenteninfo CREW Mai: Saisoneröffnung NEMO August: Bootstauchgang zur Quelle Einigen November: Druckkammertauchgang in Überlingen

2016

Mai: Saisoneröffnung NEMO November: Druckkammertauchgang in Überlingen Dezember: Schmutzlitauchen Dezember: Silvesterparty

2017

Februar: Eistauchen Oeschinensee Mai: Saisoneröffnung NEMO April: Fröschlitauchen Vitznau Vierwaldstättersee Oktober: Wracktauchgang Wrack Bruno Vierwaldstättersee